Zum nachdenken: Gegenwart – die Vergangenheit der Zukunft

Oft blickt man auf schöne Dinge zurück (so auch ich schon öfter mal hier im Blog).
Doch vergisst man dabei ein was: das Leben.

Denkt man zurück an die schönen Zeiten von früher, wo nach alles besser war, der Himmel blauer, das Gras grüner, so vergisst man oft die jetzige Gegenwart.

Deswegen denkt einfach daran: die Gegenwart ist die Vergangenheit der Zukunft.

Genießt das Leben, denn irgendwann kommt wieder eine schwere Zeit und ihr könnt wieder an jetzt denken, als alles schön war und euch damit aufbauen.
Genießt ihr das Leben jedoch nicht, so verschwinden die schönen Erinnerungen langsam und ihr habt nichts mehr, worauf ihr zurückschauen könnt.

Verändern könnt ihr an der Vergangenheit nichts, doch die Gegenwart könnt ihr anpassen. Und diese ist irgendwann eure Vergangenheit – doch dann ist es zu spät für Veränderungen.

Was ich euch jetzt vermitteln will:
Lebt das Leben, genießt es, so wie ich es tu und blickt nicht ständig zurück.
Denn ihr lebt nur einmal und solltet das Beste daraus machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.