Warum ich wirklich am Rad drehe: Weihnachten

„Weihnachten, Weihnachten steht vor der Tür, ist das nicht wunderbar?“

Nun, das ist nun wirklich Ansichtssache…

Jedes Jahre wieder auf’s neue:
Weihnachten.

Ich will nicht sagen, dass ich etwas gegen Weihnachten habe – immerhin gibt es Geschenke.

Aber ich habe etwas gegen die Menschen zur Weihnachtszeit!

Heute waren wir wieder mal einkaufen und da beobachtet man (leider) ein sehr interessantes Phänomen: volle Wagen, lange Schlangen…

Denken wir einmal kurz ganz logisch:
Ein normales Wochenende geht 2 Tage lang, wenn man am Freitag einkauft. Und betrachten wir die dort gekaufte Menge an Waren, ist das vollkommen ok.

Doch jetzt kommt Weihnachten oder sonst was für Feiertage:
3 Tage keinen Einkauf tätigen, wenn man Freitag geht und schon werden die Wagen voll bis oben hin.

Gut, manche bekommen Besuch, aber trotzdem frisst dann nicht jeder ein Kilo Fleisch…

Und wegen sowas drehe ich am Rad: wegen den dummen Leuten, die dann immer auf Vorrat kaufen und erst hinterher merken, dass es nur ein Tag mehr war…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.