Warum ich wirklich am Rad drehe: Pärchen

Allgemein habe ich nichts gegen Pärchen, aber manchmal wird es selbst mir zu viel.

Ich bin ja nun wirklich ein liebender Mensch und habe gar nichts gegen Paare, auch wenn ich Solo bin, aber bei manchen Sachen denke ich mir nur: ‚Das muss doch nicht in der Öffentlichkeit sein…‘

Ich ziehe mal ein Beispiel aus meinem Bekanntenkreis heran, werde jedoch keine Namen nennen.

Die ersten Monate haben die beiden relativ unscheinbar als Paar existiert. Aber irgendwann wurde es dann immer öffentlicher und ging langsam ins ekelhafte. Und ich denke, dass viele wissen, wer gemeint ist und meine Meinung teilen.
Die beiden haben sich zwar wirklich gut ergänzt, aber man muss nicht unbedingt die Spucke beim Küssen tropfen sehen (übertrieben dargestellt).

Deshalb kurz an euch gefragt: was stört euch am meisten? Und warum?

PS: Falls es diesem Artikel an Qualität mangelt, dürft ihr euch bei Lisa beschweren. Ich sollte ihn auf ihren Wunsch hin möglichst schnell fertigstellen.

Ein Gedanke zu „Warum ich wirklich am Rad drehe: Pärchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.