Jetzt etwas nur für Pinguine.

Es geht kurz gesagt um Linux.
Viele Leser werden jetzt den Tab ganz schnell wieder schließen, den Rest will ich am weiterlesen nicht hindern. 🙂

Und zwar habe ich mich neulich mit jemandem unterhalten, dass Gnome 2 doch langsam auszusterben droht.
Da hab ich ihm kurzer Hand vorgeschlagen, selbst etwas mit mir zu basteln.

Leider hat er momentan einen sehr beschränkten Zeitrahmen, weshalb ich erstmal auf mich allein gestellt bin.

Naja, fast (zum Glück).
LFS (linuxfromscratch.org) hilft da schon viel. 🙂

Und nach ein paar Startschwierigkeiten (erst die Anforderungen durchlesen und prüfen und dann anfangen – spart viel Ärger), die dann dank des IRC-Supports verschwanden, habe ich nun endlich die ersten Pakete fertig kompiliert. 🙂

Mein Hauptziel:
Gnome 2 behalten und xfce einbauen. 🙂

Hier geht’s übrigens zum Download. 🙂

Die anderen Projekte sind dann für grafische Oberfläche und automatische Skripte bei der Installation.

Viel Spaß damit. 🙂

13 Gedanken zu „Jetzt etwas nur für Pinguine.

  1. Andre

    Kann dir nur i3wm emfpehlen.

    War vorher auch bei Gnome.
    Gnome3 hat mich dann aber sowas von abgefuckt, dass ich zu i3wm gewechselt bin.

    Muss sagen, die Arbeitsabläufe laufen echt schneller. Und man brauch die Maus nicht mehr wirklich, was ich Persönlich sehr gut finde, grade wenn man nur am Laptop ist.

    Gucks dir halt einfach mal an.

    Edit:
    Achja, was ich noch vergessen habe.

    Bei Gnome2 wirst du irgendwann halt das Problem bekommen, dass die Programme da nicht mehr laufen werden, da es ja keine Updates gibt.

    Oder sehe ich das falsch?

    Antworten
    1. Ditti Beitragsautor

      i3 hast du mir schon einmal vorgeschlagen. 😉
      Hab es auch schon installiert.
      Aber noch nicht getestet. 😀

      Werde aber bei Gnome und xfce bleiben.
      Ich bin damit aufgewachsen und dabei bleibe ich. 😉

      Antworten
    1. Ditti Beitragsautor

      Was dagegen? 😛
      Lass mich doch halt. 😀

      Ich habe mich auch schon an anderen versucht (z.B. KDE, LXDE, Openbox, IceWM, …) und wirklich überzeugt haben mich halt nur Gnome, XFCE und Fluxbox.
      Das kann man nun wirklich nicht konservativ nennen.

      Antworten
  2. Vanillinzucker

    Also, wer meinst du klickt weg nachdem er weiß, dass etwas über Linux etc etc kommt?
    Ich jedenfalls nicht. Ich les mir den Kram immer durch. Neuerdings nämlich Kind im Mann= Nerd im Mann 😀

    Antworten
  3. Tobias

    Ditti, Konservativismus gehört gebrochen :>

    Warum eigentlich immernoch Gnome 2?

    Es nutzt doch auch keiner mehr Windows 95.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.