Frauen…

Um es klar zu stellen:
Es war nur ein Aufruf zur Diskussion, ich distanziere mich von der unten dargestellten Meinung.

Immer wieder machen uns Männer diese geliebten Wesen fertig.

Doch warum?

Ich hatte gerade eine nette Unterhaltung mit Achtzig, und wir sind beide zu dem Entschluss gekommen, dass das nur unser Urinstinkt anrichten kann.

Um mal kein Blatt vor den Mund zu nehmen:
Irgendwann schneit eine Frau in das Leben jedes Mannes, welche er einfach nur ficken will.
Und bei dieser einen bleibt es nicht, es werden nach Naturgesetzen immer mehr.
Doch die Evolution hat uns Menschen ja die super Funktion „Gefühle“ gegeben und somit sind auch wir Männer dann erstmal länger an eine Frau gebunden.
Und dann mischt sich noch die Gesellschaft ein und bringt uns die Hochzeit.
Doch das ist ja nicht weiter schlimm, dann setzt einfach unser angeborener Vaterinstinkt ein und bindet uns für immer an diese eine Frau und unsere Kinder!

Das ist die Evolution!
Der Mann wurde zum schwängern und jagen gemacht und zu nichts anderem, doch diese scheiß Evolution glaubt sie tut uns was gutes und bindet uns, und wir Trottel gehen darauf auch noch ein!

Naja, was will man machen?
Die Evolution ist unaufhaltsam…

So far: good night, folks.

6 Gedanken zu „Frauen…

  1. Tobias

    Der Mann wurde zu garnichts gemacht, allein die Gesellschaft prägt das Individuum, nicht was vor’n paar tausend Jahren war.
    Und auch da gab’s feste Bindungen.

    Übrigens, der Mensch war auch zum in-Höhlen-Leben gemacht…

    Antworten
  2. Anne

    Hier sehe auch ich mich mal wieder genötigt zu antworten. Wie schmeichelhaft ist es doch zu hören, das nicht die werten Herren selbst, sondern die Evolution für das allgemeine Gefühl der zusammengehörigkeit beider geschlechter zuständig war. Denn schließlich kann es ja nur die Evolution gewesen sein die fortpflanzung auf Basis einer Bindung für notwendig empfunden hat. Das hat absolut nichts damit zu tun das die Geschlechter sich gegenseitig ergänzen und der Mann alleine nur mit dem, was man als „Sex“ bezeichnet nicht überleben kann. Wäre die Evolution wirklich klug gewesen und hätte uns keine Gefühle gegeben (und der Mann müsste bloß jagen und schwängern), dann hätte sie uns ja gleich das gesamte Fortpflanzungsszenario ersparen und uns wie die Pflanzen Selbst befruchten lassen können. Denn eine Frau, die nur auf deutsch gesagt, zum ficken da ist, wird sich das auf Dauer wohl eher NICHT gefallen lassen. Also: wieso so resigniert? Hättest du keine gefühle für Frauen, hättest du das eben wohl kaum geschrieben

    Antworten
  3. Anne

    Und noch was: du solltest dich freuen, Gefühle für Frauen zu haben sonst wären wir wohl kaum befreundet. Ich zumindest sehe mich nicht als Sex-Objekt! :-/

    Antworten
  4. Ditti Beitragsautor

    Mehr wollte ich nicht bezwecken.
    Ich wollte nur, dass mal wieder diskutiert und nachgedacht wird.
    Ich wollte niemanden beleidigen, etc.

    Danke, dass ihr darauf reagiert habt. 😉

    Um es klar zu stellen:
    Es war nur ein Aufruf zur Diskussion, ich distanziere mich von der oben dargestellten Meinung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.