Die Nazi-Keule

Manche lassen diese echt zu oft und zu weit schwingen…

Manche scheinen das Argument ‚Nazi!‘ immer noch für sehr stark zu empfinden und nutzen dieses daraufhin auch nicht gerade selten.

Ein Beispiel:

Ein verärgerter CeBIT-Besucher beschwert auch öffentlich in seinem Blog darüber, dass er seine 10 Monate alte Tochter nicht mit hinein nehmen darf. Dabei lässt er auch die Nazi-Keule schwingen. Doch lest es euch einfach mal selbst durch.
Und checkt auch mal seinen heutigen Blogpost.

Und was halten ihr von der Nazi-Keule: gutes oder schlechtes Argument?

Ein Gedanke zu „Die Nazi-Keule

  1. Schmookie

    Boahr ich bekomm schon beim Lesen hass auf den Menschen. so ein egoist! Maaann wenn das drauf steht dann ist das halt so oder sollen die Leute ihren job verlieren dass der feine Herr glücklich ist? Das ist echt verdammt egozentrisch. und dann noch die Beleidigungen gegen die verantwortlichen. was können die denn dafür nur weil er unzufrieden ist sind die blondinenfressen und picklig. so ein Idiot. So ein narrzistischer Idiot!! Dann schaltet er die kommentar Funktion aus nur weil ihm andere Meinungen nicht passen. jaaa den möchte ich sehen wenn er gegen seinen arbeitsvertrag verstößt der ist sicher der ‚erste‘ der sich für andere einsetzt. nee Leute gibts die gibts nicht. Und ich frag mich was das Befolgung von simplen Regeln mit Nazis zu tun hat. Manche verstehens einfach nicht dass es vorbei ist. Außerdem find ich muss man echt nicht mit nem 10 Monate alten Kind auf ne Messe das ist auch nur Stress für ein baby was eig ruhe braucht. Echt der hat doch den Schuss nicht gehört. Nur weil ihm was nicht passt gleich mal anfangen zu rebellieren was das für ein scheiß land ist. Von daher find ichs schon mal klasse dass der nicht reingekommen ist. Obwohl er ne stunde anreise hatte. Au weia der arme ;D

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.